CHAQUE BOUTEILLE AIDE

 

Avec nos produits, nous voulons contribuer à améliorer encore la qualité de vie à Munich et au-delà. C'est pourquoi nous soutenons des projets caritatifs dans les domaines social, culturel et écologique avec chaque bouteille vendue. Nous voulons envoyer un signal clair en faveur de la démocratie, d'une société vivable et diversifiée, de l'égalité des chances et d'un traitement attentif de notre environnement. En outre, nous aimerions également inciter la gastronomie, le commerce et d'autres entreprises à faire partie de "Good Monaco" et à y contribuer.

Good Monaco représente la responsabilité que nous, Aqua Monaco, assumons pour notre environnement immédiat, nos produits et notre planète. Une responsabilité que nous, en tant que marque contemporaine, acceptons volontiers et avec joie. Nous voulons rendre quelque chose à la communauté, permettre la créativité et la diversité et travailler à la protection de la nature.

Good Monaco est une plateforme qui rassemble des initiatives, des projets, des coopérations et des parrainages qui expriment notre engagement social, culturel et écologique :

Sur le plan social

La lutte contre la pauvreté nous tient particulièrement à cœur. Les enfants, les parents isolés et les personnes âgées sont les plus touchés par la pauvreté. À Munich, plus de 10 % des enfants et des retraités vivent sous le seuil de pauvreté. Ce nombre doit baisser : c’est pourquoi nous soutenons les institutions sociales qui poursuivent précisément cet objectif.

septembre, 2021

Perlentor e.V.

Perlentor e.V. ist seit 2018 ein gemeinnütziger Verein, der individuelle Ausstiegshilfe für Frauen anbietet, die aus der Prostitution aussteigen möchten. Zentraler Bestandteil sind Schutzunterkünfte, schwerpunktmäßig in Bayern, die einen schnellen Ausstieg ermöglichen. Ziel ist es, die Frauen in ein neues selbstbestimmtes Leben in Freiheit zu begleiten und nachhaltig zu unterstützen.

In Deutschland sind die Rotlicht-Viertel und die darum liegenden Bordelle schwerpunktmäßig mit Frauen aus Osteuropa gefüllt, auch in München und Umgebung. Dahinter stehen oftmals Männer, die sie überwachen, zur Arbeit zwingen und Geld verlangen. Sie essen und schlafen dort, wo sie arbeiten und sind abgeriegelt von der Welt außerhalb des Milieus.

Bei dem Wunsch nach Ausstieg steht zunächst die Erstversorgung und Sicherheit im Fokus. In Schutzunterkünften können sich die Frauen stabilisieren und Ruhe finden. Hier gibt es dann auch die nötige Zeit, um mit professionellen Fachkräften Traumabewältigung zu leisten sowie erste Zukunftsperspektiven und Möglichkeiten auszuloten und Sprachkurse zu absolvieren.

Nach wie vor ist Perlentor e.V. noch auf der Suche nach einem Haus, um die Schutzwohnung zu vergrößern und mehr Frauen aufnehmen zu können. Außerdem benötigt der Verein ein Auto, um in Zukunft besser Ausflüge und Unternehmungen mit den Frauen machen zu können.

Spendenbetrag :
700,– €

août, 2021

Icoya e.V. „Listen to me“

Ein Bücherbus der Münchner Stadtbibliothek wird zur Leinwand: Unter dem Titel "Listen to me" gestalten ihn Kinder und Jugendliche in und nach den Sommerferien zusammen mit dem Graffiti-Künstler Won Abc. 

Im Winter wird das Kunstwerk auf vier Rädern dann durch die Stadt rollen und die Botschaften somit an die verschiedenen Orten transportieren.

Vorrangiges Ziel des Projekts vom Verein Icoya e.V. ist es, ganz grundsätzlich den Gedanken, Anliegen, Wünschen aber auch Forderungen der Kinder und Jugendlichen an ihren Lebensraum und die Gesamtheit der Gesellschaft in dieser Stadt durch das gemeinsame Gestalten von einem mobilen Graffiti Werk im öffentlichen Raum auf außergewöhnliche Art und Weise eine künstlerisch transportierte Stimme zu geben und ihnen Gehör zu verschaffen!

Icoya (International Connection Of Young Artists) e.V. -den wir bereits im vergangenen Jahr unterstützen konnten- veranstaltet v.a. in den Schulferien „Straßen-Kunst-Camps“ für Kinder und Jugendliche in München, besonders aus Stadtvierteln mit sozial schwierigen Verhältnissen, um sich kreativ und kollektiv auszutoben.

Spendenbetrag :
1.500,- €

août, 2021

BrückenBauen „Polizei und Geflüchtete im Dialog“

BrückenBauen, die wir im vergangenen Jahr bereits unterstützt haben, ist ein gemeinnütziges deutschlandweites Trainernetzwerk mit dem Angebot interkultureller Trainingsformate für Geflüchtete.
»Gemeinsam interkulturell stark« ist ein interkulturelles Präventionsprojekt, das BrückenBauen in Zusammenarbeit mit den Flüchtlingsunterkünften und dem Polizeipräsidium München durchführt.

Ziel des Projektes ist, bestehende Vorurteile und Berührungsängste zwischen Polizeibeamt:innen und Migrant:innen nachhaltig abzubauen und positive Erlebnisse auf beiden Seiten zu schaffen.
Die Kulturmoderator:innen sollen Geflüchteten dabei auch die rechtsstaatliche Rolle der Polizei vermitteln. Geflüchtete sollen keine Scheu entwickeln, sich in Notsituationen aktiv an die Polizei zu wenden. Angst soll abgebaut, Vertrauen geschaffen werden. “Ziel ist, dass Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religionen respektvoll, friedlich und sicher miteinander zusammenleben”.

25 Polizisten und 22 Flüchtlinge sind dazu in München im Rahmen des Projekts “ zu “Kulturmoderatoren” ausgebildet worden.

»Gemeinsam interkulturell stark« wird in München gefördert von: Migrationsbeirat, House of Resources, Aqua Monaco, Alnatura, Förderfonds Demokratie.

Spendenbetrag :
Getränkespenden für die Veranstaltungen

juillet, 2021

Bullifreunde Ostalb

 Bullifreunde Ostalb und Good Monaco für das Ambulante Kinder- und Jugendhospiz Schwäbisch Hall e.V. (AKI)

Um Familien im ganzen Landkreis Schwäbisch Hall in den schweren Zeiten der Krankheit, des Sterbens und des Trauerns zu unterstützen, wurde im Herbst 2006 der Verein "Ambulantes Kinderhospiz in Schwäbisch Hall" gegründet.

Psychosoziale Begleitung & Entlastung ab Diagnosestellung, Begleitung in der Lebens-, Sterbe- & Trauerphase und Unterstützung in organisatorischen Fragen werden den Familien kostenfrei angeboten. Finanzielle Unterstützung gibt es für Hilfsmittel für behinderte Kinder wenn keine Kassenleistung erfolgt, Einmalzahlungen für Bestattungen bei Kindern und für die Erfüllung von Herzenswünschen.

Bei dem jährlichen Bullifreunde Ostalb Treffen am Hammerschmiede See konnten für das AKI nach Abzug der Eventkosten Spendengelder in Höhe von EUR 2.500 Euro in Form einer Tombola, einer Verlosung und  Getränkeverkäufen eingenommen werden. Good Monaco war mit einer großen Getränkespende mit dabei.

Spendenbetrag :
1.000,-

juin, 2021

Lichtblick Seniorenhilfe e.V.

Lichtblick Seniorenhilfe e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der Senior*innen in Altersarmut mit finanziellen Soforthilfen, monatlichen Patenschaften, kostenlosen Veranstaltungen, Einkaufsgutscheinen, HausnotrufEssen auf Rädern und Gratis-Mittagstisch unterstützt. 

Der Verein wurde 2003 von Lydia Staltner in München gegründet mit dem Ziel, den gesellschaftlichen Fehlentwicklungen zu Lasten alter Menschen entgegenzuwirken - als Helfer und Fürsprecher. Er finanziert sich ausschließlich durch Spenden.

Zuwendungen gibt es für Lebensmittel, Kleidung, Schuhe, Haushaltsgeräte, wie Waschmaschinen, Kühlschränke oder Herde, und Möbel, Zuzahlungen für Medikamente, Brillen und vieles mehr, solange, bis sich die einzelne Lebenssituation gebessert hat oder auch, wenn dies nicht der Fall ist, bis ans Lebensende. Auf fast 2 Mio. Euro summierten sich im Jahr 2019 die schnellen und unbürokratischen Soforthilfen, im Jahr 2020 waren etwa 16.000 Bedürftige beim Verein registriert.

Spendenbetrag :
750,- €

mai, 2021

KINDERSCHUTZ e.V. München

Der KINDERSCHUTZ MÜNCHEN e.V. ist ein überkonfessioneller, parteipolitisch ungebundener Träger der Kinder- und Jugendhilfe mit Sitz in München. 

Mit vielfältigen Angeboten trägt der im Jahr 1901 gegründete gemeinnützige Verein dazu bei, dass benachteiligte Kinder, Jugendliche und Familien ihr Leben selbstbestimmt in die Hand nehmen und sich aktiv an der Gesellschaft beteiligen. 

Die Angebote der stationären Jugendhilfe "rund um die Uhr" sind noch so aktuell wie vor über 100 Jahren und durch die Pandemie noch wichtiger geworden, da mehr Kinder und Jugendliche vom Radar verschwunden, viel mehr Familien in Not geraten sind.

Die Tätigkeitsbereiche des Vereins sind sehr vielseitig von der Ambulanten Erziehungshilfe, der Beratung bei sexuellem MissbrauchSozialen Arbeit an SchulenBetreuten WohnformenKindertageseinrichtungen, bis hin zu Vormundschaften und rechtlicher Betreuung.

In über 50 Einrichtungen in und um München mit rund 550 Mitarbeiter*innen werden Nachteile ausgeglichen, Bildung gefördert, Selbstvertrauen und Verantwortungsübernahme gefördert und neue Perspektiven entwickelt.

Spendenbetrag :
600,- €

avril, 2021

Streetwork // Verein für Sozialarbeit e.V.

Streetwork ist ein eigenes Arbeitsfeld in der sozialen Arbeit, um problembelastete Zielgruppen im öffentlichen Raum zu unterstützen, die nicht mehr von herkömmlichen sozialen Hilfeeinrichtungen erreicht werden. Streetworker versuchen, Zugang zu diesen Gruppen herzustellen und die nötige Hilfe zu bieten. 

Die Situation hat sich im letzten Jahr durch vermehrte Perspektivlosigkeit und weggebrochenen Strukturen zugespitzt. Selbst- und Fremdgefährdung nahmen massiv zu, die Ausgangssperren erschwerten die Kontaktaufnahme immens.

Streetwork ist also wichtiger denn je, um schnell und effizient vorgehen zu können. Streetworker befinden sich häufig direkt am Ort des Geschehens, genießen Vertrauen und können so den Menschen ohne Verzögerung helfen.

Nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ engagiert sich der Verein für Sozialarbeit e.V. seit etwa 35 Jahren für benachteiligte Kinder, Jugendliche, junge Mütter/Väter, Familien, Geflüchtete und Bedürftige im Großraum München. Mehr dazu unter: www.verein-fuer-sozialarbeit.de.

Spendenbetrag :
1.300,- €

mars, 2021

Rock your Life gGmbH

Rock Your Life gGmbH ist eine 2009 von einem studentischen Team an der Zeppelin Universität unter Leitung von Elisabeth Hahnke, Stefan Schabernak und Christina Veldhoen gegründete gemeinnützige Bildungsinitiative mit Sitz in München.

An 51 Standorte in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden, mit rund 180 Trainer*innen, ca. 8200 ehrenamtlichen Studierenden und 6855 Mentoring-Paaren werden Schüler*innen für mindestens ein Jahr begleitet.

Ziel dieser Eins-zu-Eins-Mentoring-Beziehungen ist es, Jugendliche aus bildungsfernen Milieus oder mit Migrationshintergrund zu unterstützen, individuelles Potential zu entfalten, soziale Kompetenzen zu entwickeln und Perspektiven zu erweitern. Außerdem soll die schulische Situation verbessert und ein erfolgreicher Übergang ins Berufsleben oder auf eine weiterführende Schule ermöglicht werden. 

Die Studierenden erwerben praktische Fähigkeiten für das Berufsleben, lernen unterschiedliche Lebenswelten kennen und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung.

Spendenbetrag :
750,- €

février, 2021

Kältebus München e.V.

Viele tausend Menschen in München leben auf der Straße. Seit 2012 hilft der Kältebus e.V., den wir 2019 bereits unterstützt haben, an dieser Stelle. 

Im letzten Jahr hat sich die Lage für obdachlose Menschen wegen der Pandemie deutlich verschärft. Warme Orte wurden knapp, Teestuben haben den Betrieb einschränken müssen. Auch in den Sommermonaten geht es für diese Menschen unter verschärften Bedingungen weiter. Wir danken dem Kältebus-Team für die wichtige Arbeit! 

SO KANNST DU HELFEN

Wenn du einen Obdachlosen siehst, der Hilfe braucht und annehmen möchte, ruf beim Kältebus an: 200 045 930 oder schreib eine E-Mail an info@kaeltebus-muenchen.de. Wenn er/sie in sehr schlechtem Zustand ist, wähle sofort 112. Aufgrund der aktuellen Lage mussten wir unser Engagement etwas einschränken. Wir freuen uns bald wieder mit voller Kraft unterstützen zu können! 

Spendenbetrag :
750,- €

octobre, 2020

InitiativGruppe e.V. Interkulturelle Begegnung und Bildung

Die Initiativgruppe e.V. (IG) wurde vor rund 50 Jahren gegründet und fördert Bildung von Menschen mit Migrationshintergrund. Ziel ist, wesentlich zu Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit beizutragen.

Die IG ist Trägerin von vielen Integrationsprojekten für Groß und Klein. Unter anderem arbeiten die Ehrenamtlichen und festangestellten Mitarbeiter*innen darauf hin, dass Kinder und Jugendliche so früh wie möglich sprachlich und schulisch gefördert werden. 

Das Angebot umfasst Förderunterricht für Schüler*innen, Ekkiko Ferienlerncamps und Hausaufgabenhilfe bis hin zu sozialpädagogischen Lernhilfen. Insgesamt sind 145 Ehrenamtliche in München tätig. In der IG kommen Menschen aus der ganzen Welt zusammen. Somit wird auch interkulturelles Verständnis und ein weltoffenenes Miteinander gefördert.

Spendenbetrag :
800,- €

Sur le plan culturel

Il y a peu de place pour les projets expérimentaux et innovants, alors qu’ils sont une condition préalable à toute offre culturelle diversifiée. La participation à la vie culturelle n’est pas non plus une évidence pour un grand nombre. C’est pourquoi nous offrons un soutien financier, conceptuel et matériel pour les projets qui favorisent la diversité culturelle et l’accès à la vie culturelle pour tous.

août, 2021

“Der Mensch als wässriges Wesen”

Kuratiert von Anne-Christine Liske
In Zusammenarbeit mit Gabriele Vöhringer

Der Mensch bestehen aus 70 % Wasser - Die Erde besteht aus 70 % Wasser. Wie können wir den Wasserkreislauf und die existierenden Verbindungen zu anderen Organismen wieder bewusster wahrnehmen? Und dies besonders im Hinblick auf das Leben in der Stadt, denn Städte wachsen kontinuierlich weiter. Wie kann Fürsorge für Wasser als einendes Element einen zentralen Wert in den aktuellen ökologischen und sozialen Krisen bekommen?

Die Ausstellung beschäftigt sich mit der Thematik Wasser, Stadtbewohner:innen und Nachhaltigkeit. Und deckt sich dadurch 100% mit unseren Themen als Wasser-Unternehmen, wie wir finden! Sie fand vom 24. bis 28. August 2021 im Flussbad-Garten in Berlin Mitte statt, einem Ort von Flussbad e.V., der sich für die Transformation des innerstädtischen Spreekanals in Berlin in einen öffentlichen und nutzbaren Raum engagiert.

Die Ausstellung besteht aus einer wissenschaftlichen-partizipativen Vermittlung zum Thema Wasser in der Stadt, aus Kunstwerken von Silvia Costa, Mélia Roger, Paloma Ayala,,Anne-Laure Franchette, Riikka Tauriainen und aus einem Workshop der Berliner Choreographin Shannon Cooney.

Spendenbetrag :
1.500,- € für alle Materialkosten

juillet, 2021

C.O.N. SONANZA

C.O.N. SONANZA e.V. ist ein inklusives Kultur- und Sozialprojekt für Kinder und Jugendliche, das wir immer wieder gerne aufs Neue unterstützen.

Seit 2019 haben 34 Kinder bei 6 Lehrern im Werksviertel Unterricht in Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass oder Waldhorn. Nun geht es darum, Schlag- und Blasinstrumente sowie weitere Top-Lehrer mit ins Boot zu holen. 

Das bestehende Streichorchester soll zu einem Symphonieorchester ausgebaut werden und somit völlig neue Zukunftsperspektiven für viele weitere Kinder und Jugendliche eröffnen.

Die Vision ist, eine Symphonie mit dem ersten Orchester von C.O.N. SONANZA im zukünftigen Konzerthaus von München zu spielen, sowie weitere Orchester sowie Chöre in Deutschland zu gründen. So soll den Erwachsenen von heute und morgen gezeigt werden, was Inklusion durch klassische Musik bewirken kann.

Finanziellen Bedarf gibt es laufend, wie z.B. für die Miete und Schallisolierung der Übungsräume, für neue Blas- und Streichinstrumente sowie die Fixkosten der Lehrerinnen, die sich von Anfang an über das normale Maß hin engagieren.

Spendenbetrag :
500,- €

mai, 2021

KulturKinder

KulturKinder, die dem gemeinnützigen Verein Kulturraum München mit angehören, vermitteln kostenfreie Karten für Kulturerlebnisse an Kinder bis zu 13 Jahren, deren Eltern über ein geringes Einkommen verfügen, sowie an soziale Einrichtungen und Paten, die Kinder aus einkommensschwachen Familien betreuen. Rund 70 Münchner Kulturveranstalter*innen stellen dazu regelmäßig kostenlose Tickets für Kinderkonzerte, Kinderkino, Kindertheater u.v.m. zur Verfügung. Daneben werden partizipative Workshops und Ferienkurse zu Themenbereichen wie Trickfilm, Fotografie, bildende Kunst, Tanz, Theater oder Zirkus angeboten. So können auch Familien mit wenig Geld Kultur in München erleben. 

Im Juli plant KulturKinder verschiedene Aktivitäten am Olympiasee, die auf Spendenbasis finanziert werden. Der Eintritt ist frei für Kinder und Familien aus Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete, Pensionen für wohnungslose Familien uvm. 

Alle Termine unter https://www.kulturraum-muenchen.de/kartenvermittlung/kulturkinder/

Spendenbetrag :
300,- €

février, 2021

Münchner Musikseminar e.V.

1967 gründeten Hermine und Walter Krafft den Münchener Musikseminar e.V., gelegen im Herzen Münchens, Nähe Viktualienmarkt.

Es gibt Angebote für jegliche Altersstufen und Leistungsniveaus, aufgrund der internationalen Lehrerschaft auch in verschiedenen Sprachen. Meisterkurse für Klavier, weltweite Tourneen, Austauschkonzerte und Studienaufenthalte für junge Musiker*innen gehören zum regelmäßigen Programm, um den Nachwuchstalenten die bestmögliche Förderung zukommen zu lassen.

Trotz gut laufendem Betrieb benötigen Vereine wie das Münchner Musikseminar dringend zusätzliche Spenden. Somit sichern sie die Münchner Mieten, die hohe Qualität und das außerordentliche Engagement und können allen eine Chance zu bieten, sich den Traum vom Musizieren erfüllen zu können.

Aufgrund der aktuellen Lage mussten wir unser Engagement etwas einschränken. Wir freuen uns bald wieder mit voller Kraft unterstützen zu können!

Spendenbetrag :
750,- €

novembre, 2020

Gabriele: Raum für Kunst, Diskurs und Digitalkultur

Auf Initiative und Vermittlung des Bezirksausschusses Neuhausen-Nymphenburg und mit Unterstützung des Münchner Projektentwicklers Bauwerk Development öffnete von November 2020 bis März 2021 die Zwischennutzung ‚Gabriele‘ in der Gabrielenstraße 3. Elf gemeinnützige Gruppen und diverse Kollektive arbeiteten dort in diesem Zeitraum, wie z.B. IMAL, Common Ground, Black Lives Matter oder Fridays For Future

Mit regelmäßigen Workshops und Präsentationen, sowie einem monatlichen „Tag der offenen Tür“ öffnete sich die ‚Gabriele‘ Viertel und Gesellschaft, um so einen vielfältigen Mix an Einflüssen in sich aufzunehmen. Ein Parade-Beispiel dafür, wie jungen Menschen Räume für künstlerisch-kreative Projekte geöffnet werden können – gemeinschaftlich und nichtkommerziell. Solche Räume dauerhaft in München zu verankern, ist ein Ziel, dass wir sehr gerne unterstützen.

Aufgrund der aktuellen Lage mussten wir unser Engagement etwas einschränken. Wir freuen uns bald wieder mit voller Kraft unterstützen zu können! 

Spendenbetrag :
1.500,- € und 1.000 Flaschen Freiware

août, 2020

Exposition HausRaus 2020

Le HausRaus 2020 fand vom 03. August bis 7. September in und vor der Zenettistraße 2 au lieu de. Les thèmes abordés étaient des poèmes, des histoires, des pensées, des images, des bandes sonores et de la musique d'actualité de cette époque inhabituelle, écrits par des Munichois*. Un festival culturel haut en couleur à regarder, à écouter et à participer, et un final festif avec l'ensemble vocal MUSIK.VORT.ORT, présenté par la marraine Amélie Diana. 

L'inspiration pour cette exposition profane, enrichie par plusieurs artistes professionnels*, est venue de "Conversation of a house snail with itself" de Christian Morgenstern. Un poème qui correspond clairement à l'état émotionnel ambivalent actuel de nombreuses personnes.

Spendenbetrag :
35 caisses de marchandises gratuites

juillet, 2020

C.O.N. SONANZA

C.O.N. SONANZA e.V. est un projet culturel et social inclusif pour les enfants et les jeunes de tous les milieux socioculturels. Grâce à des professeurs de musique engagés et internationaux, ils reçoivent une formation gratuite et un instrument de prêt pour pratiquer chez eux. 

Dès le début, la musique est jouée dans un orchestre, dans lequel les différents enfants deviennent une grande famille musicale. Le plaisir et la motivation sont clairement perceptibles, nous avons pu nous en convaincre personnellement lors d'une répétition de l'orchestre et nous sommes très heureux de ce merveilleux projet !  

L'association à but non lucratif a été fondée à Munich en 2017 par Constanza Vagnini-Holbl. 

Spendenbetrag :
500,- €

mars, 2020

Monaco Jazz Club

Le Monaco Jazz Club e.V. existe depuis le début de l'année 2018. L'objectif est de créer un réseau avec les fans et les musiciens, ce qui donne au jazz plus d'espace dans la culture urbaine. Les sessions en direct, les concerts et les séances d'enregistrement font du jazz une nouvelle expérience.

En mars également, nous avons pu à nouveau soutenir financièrement et organisationnellement l'association à but non lucratif du Monaco Jazz Club !

Spendenbetrag :
1.000 €

février, 2020

Monaco Jazz Club

Début 2018, l'idée d'un nouveau club de jazz est née avec le saxophoniste munichois Götz Grünberg. Avec les fans et les musiciens, un réseau sera créé pour donner au jazz plus d'espace dans la culture urbaine. Lors des sessions de live, des concerts et des enregistrements, nous rendons tangible l'énergie du jazz et éliminons le préjugé selon lequel le jazz est une forme de musique d'hier

En février également, nous avons pu à nouveau soutenir le MONACO JAZZ CLUB sur le plan financier et organisationnel !

Spendenbetrag :
1.000,-

janvier, 2020

Monaco Jazz Club

Début 2018, l'idée d'un nouveau club de jazz est née avec le saxophoniste munichois Götz Grünberg. Avec les fans et les musiciens, un réseau sera créé pour donner au jazz plus d'espace dans la culture urbaine. Lors de sessions en direct, de concerts et d'enregistrements, nous rendons tangible l'énergie du jazz et dissipons le préjugé selon lequel le jazz est une forme de musique d'hier.

En janvier également, nous avons pu soutenir le MONACO JAZZ CLUB sur le plan financier et organisationnel !

En janvier, le MONACO JAZZ CLUB pouvait être vu comme un quintet au bar de jazz Vogler ou avec une session secrète à Haus im Tal.

Spendenbetrag :
1.000,– €

Sur le plan écologique

Il y a peu de place pour les projets expérimentaux et innovants, alors qu’ils sont une condition préalable à toute offre culturelle diversifiée. La participation à la vie culturelle n’est pas non plus une évidence pour un grand nombre. C’est pourquoi nous offrons un soutien financier, conceptuel et matériel pour les projets qui favorisent la diversité culturelle et l’accès à la vie culturelle pour tous.

septembre, 2021

T2051MCC

2051, wenn alle heutigen Zukunftspläne sich auf eine dann bereits vergangene Zeit beziehen, wird München zum Zentrum einer globalen Auseinandersetzung mit der Vergangenheit. Denn dann findet die T2051MCC, die 2051 Munich Climate Conference statt. Ihr Mandat ist es, sich mit der Anfangszeit des Pariser Klimaschutzabkommens auseinanderzusetzen. Welches Wissen hatten die Menschen bereits in den Jahren 2015-2020 über den Klimawandel? Mit welchen Folgen haben sie gerechnet? Was haben sie wann angefangen zu unternehmen?

T2051MCC  war ein Gemeinschaftsprojekt von Münchner Forscher:innen und unabhängigen Künstler:innen. Aus dem Rücklauf auf einen offenen Call for Papers wurden Projekte von 46 Forscher:innen aus fünf Kontinenten angenommen, mit ihren jeweils individuellen 2051-Perspektiven.

Der Clou: Alles musste aus der Perspektive einer imaginierten Zukunft im Jahr 2051 präsentiert werden, dies mit zwei konzeptionell verschiedenen Tagen. Tag 1: die globale Erhitzung wurde um 2°C überschritten. Tag 2: eine Welt, der es gelungen war, unter der 1,5°-Schwelle zu bleiben.

Die virtuellen sowie die im Bellevue di Monaco in München lokalen Räume wurden an 2 Tagen ebenso mit künstlerischen Mitteln gestaltet wie die einzelnen Vorträge, mit interaktiven 3D-Räume und Interventionen, Performer:innen und Statisten sowie den Werken verschiedener Künstler:innen.

Spendenbetrag :
2.300.– €

août, 2021

rehab republic e.V.

rehab republic e. V. ist ein offenes und größtenteils ehrenamtliches Kreativ-Kollektiv in München, das auf der Suche nach mehr Nachhaltigkeit mit Lebensstilen und Verhaltensweisen experimentiert.

Seine Vision: dass alle Menschen glücklich und zufrieden sind – bei deutlich geringerem Energie- und Ressourcenverbrauch. Ohne erhobenen Zeigefinger, dafür mit einer gesunden Portion positivem Aktivismus. Dabei entstehen kreative Lösungen, welche die Welt müllfreier, nachhaltiger und spaßiger machen.

Ganz nach dem Motto »Nachhaltigkeit mit YEAH statt BUH!«.  Und das machen sie so gut, dass sie bei der Stadt München eine beratende Funktion innehaben.

Ein paar der aktuellen Projekte sind: Kleinstmüll: gegen den kleinsten Müll an-sammeln  ///

Olytopia: gemeinsam das Olympiadorf zum grünen Dorf der Stadt werden lassen /// Zerowaste: bei monatlichen Stammtischen wird rund um das Thema Zero Waste und Nachhaltigkeit in München informiert /// Einmal ohne bitte: bunte Sticker animieren Konsument*innen außerhalb der Ökoblase, mit Mehrwegverpackung einzukaufen /// Unternehmensworkshops: Mitarbeiter*innen lernen, wie sie nachhaltige Verhaltensweisen in ihren Berufsalltag integrieren können.

Du möchtest die nachhaltige Stadt der Zukunft mitgestalten? Mehr unter rehab-republic.de 

Spendenbetrag :
1.000,-

juin, 2021

BMT e.V., Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.

Der Bund gegen Missbrauch der Tiere e. V. (bmt) gehört seit 1922 zu den ältesten und größten Tierschutzorganisationen in Deutschland. Ziel ist es, auf Bundes- und Landesebene Tieren eine Stimme zu geben und ihren Schutz zu verbessern.

Ein Schwerpunkt ist die politische Arbeit gegen schlechte Haltungsbedingungen von Tieren in der Landwirtschaft dar. Zu diesem Zweck war der bmt u.a. auch in der Bundestierschutzkommission im Ministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft tätig.

Um die Ziele zu erreichen, wird jedes demokratisch und rechtlich legitime Mittel im Kampf gegen industrielle Intensivhaltung im Bereich der Landwirtschaft, gegen Tierversuche, gegen Ausbeutung von Wildtieren im Zoo und Zirkus, bei der Jagd oder Pelzgewinnung genutzt.

Besonderer Wert wird in die Förderung des Kinder- und Jugendtierschutzes gelegt, um die junge Generation für dieses Thema zu sensibilisieren. Unterstützung ist willkommen, durch Spenden, Patenschaften oder Mitgliedschaften sowie durch ehrenamtliche Mitarbeit in den Tierheimen und auf den Gnadenhöfen.

Spendenbetrag :
750,- €

mai, 2021

Sea Shepherd

Sea Shepherd ist eine internationale, seit über 10 Jahren bestehende gemeinnützige Organisation zum Schutz der Artenvielfalt und der marinen Ökosysteme, unterstützt durch die internationalen Kampagnen sowie dem Küsten- und Gewässerschutz in Deutschland. 

Die Mission ist es- handlungsorientiert- die Zerstörung der Lebensräume und das Abschlachten der Tiere in den Weltmeeren zu beenden, um die Ökosysteme und Spezies nachhaltig zu schützen und zu erhalten. Hauptsächlich engagiert sich Sea Shepherd gegen Walfang, Robbenjagd und Delfinjagd, für den Schutz von Haien, gegen den illegalen Einsatz von Treibnetzen, illegales Wildern im Ozean und illegalen Lachsfang- meist im legalen Rahmen. Die Flotte besteht aus neun Schiffen mit Namen wie Ocean Warrior, Brigitte Bardot, Bob Barker oder Steve Irwin. 

Sea Shepherd ist keine Protestorganisation, sondern greift, sofern möglich und wenn staatliche Exekutivkräfte nicht aktiv werden, mit direkten Aktionen gegen illegale Wilderei-Aktivitäten ein. Sie vertreten dabei den Ansatz der „aggressiven Gewaltlosigkeit“.Die Organisation wird ausschließlich aus Spendengeldern finanziert, die vielen Freiwilligen an Land und auf See arbeiten überwiegend ehrenamtlich.

Spendenbetrag :
600,- €

avril, 2021

FoodHub München

Der FoodHub ist eine neue Art des Einkaufens: gemeinschaftlich getragen und nicht renditeorientiert. So wird es für jede*n ganz einfach, zu ökologischen und gesellschaftlichen Veränderungen beizutragen. 

Dieses gemeinwohlorientierte Prinzip wurde bereits 1973 das erste Mal mit der Park Slope Food Coop in New York umgesetzt. Weltweit gibt es mittlerweile viele solcher solidarischen Einkaufsgemeinschaften, teils mit gigantischen Mitgliederzahlen. 

In München eröffnet FoodHub nun in diesen Sommer seinen ersten Mitmach-Supermarkt in Obergiesing mit fairen, regionalen und überwiegend biologischen Lebensmitteln.  

Nach Eintritt in die Genossenschaft (einmalig 180€ Einlage) und in den dazugehörigen Verein (10€ Jahresbeitrag) sowie einer monatlichen Ehrenamtstätigkeit von mind. 3 Std. können Mitglieder mitgestalten, deutlich unter dem normalen Ladenpreis hochwertige Lebensmittel einkaufen und vor allem die bäuerlichen Betriebe aus dem Umland sowie eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft fördern.  

Wir freuen uns, neuer Genosse in diesem schönen Projekt zu sein und sind mit unseren Getränken ebenfalls im Sortiment verteten.

Spendenbetrag :
Genossenschaftsbeitritt

mars, 2021

Ackerdemia e.V.

Ackerdemia e.V. ist ein gemeinnütziges Sozialunternehmen mit dem Ziel, vor allem bei Kindern und Jugendlichen die Wertschätzung für Lebensmittel in der Gesellschaft zu steigern und einer Entfremdung von der Natur entgegen zu wirken. 

Das mehrfach ausgezeichnete praxisorientierte und ganzjährige Bildungsprogramm GemüseAckerdemie richtet sich an Schulen, Kitas und andere Bildungseinrichtungen im Kinder- und Jugendbereich. 

Ökologische Awareness, Tierwohl und nachhaltige Landwirtschaft liegt in den Händen der kommenden Generationen, daher ist eine bewusste und aufgeklärte Erziehung unserer Kinder mitentscheidend für unser aller Zukunft und ein gesundes, globales Miteinander.

Wir freuen uns, erneut und hier speziell die Umsetzung der GemüseAckerdemie an der neuen AckerKita Fröbel-Haus für Kinder am Schimmelweg München zu unterstützen.Aufgrund der aktuellen Lage mussten wir unser Engagement etwas einschränken. Wir freuen uns bald wieder mit voller Kraft unterstützen zu können!

Spendenbetrag :
750,- €

octobre, 2020

Robin Wood e.V.

Robin Wood wurde 1982 von ehemaligen Greenpeace-Mitgliedern als spontaner Aktionsverein gegen das Waldsterben gegründet. Heute hat er sich zu einer bundesweit agierenden, professionellen Umweltorganisation entwickelt und zählt neben 1.400 stimmberechtigten Mitgliedern ca. 3.500 Fördermitglieder. 

Durch zahlreiche, gewaltfreie Aktionen will uns der Verein eines der drängendsten ökologischen Probleme bewusst machen: Wohlstand durch permanentes Wirtschaftswachstum ist mit der Realität endlicher Ressourcen nicht vereinbar. Die Belastungsgrenze unseres Planeten ist erreicht. Zu den Aktionen zählen spektakuläre Proteste wie die Erkletterung oder Besetzung von Gebäuden und das Enthüllen von überdimensionalen Transparenten. Ein anderer Teil der Arbeit ist die Aufklärung und Bildung über die Umwelt bei öffentlichen Veranstaltungen oder in Schulen. Außerdem erscheint vierteljährlich das ROBIN-WOOD-Magazin mit umfangreichen Recherchen und Publikationen 

Spendenbetrag :
900,- €

septembre, 2020

GermanZero e.V.

L'association à but non lucratif "GermanZero", fondée en 2019, a pour objectif une Allemagne climatiquement neutre jusqu'en 2035. Son fondateur, Heinrich Strößenreuther, est connu des Berlinois comme l'initiateur du vélo référendaire. À ses côtés, un groupe actif de plus de 150 professionnels bénévoles issus des domaines de la science, de la communication et de la culture, tels que Jan Delay ou Joko Winterscheidt.

En novembre 2019, GermanZero a invité une trentaine d'experts allemands en environnement et en politique à un atelier de 48 heures sur l'avenir de la politique climatique. Les conclusions de cet atelier constituent la base du présent plan climatique de 1,5 degré. Ce plan est à ce jour le seul plan climatique complet et suffisamment cohérent disponible pour l'Allemagne. 

Spendenbetrag :
800 €

juillet, 2020

Ackerdemia e.V.

Ackerdemia e.V. est une entreprise sociale à but non lucratif dont l'objectif est d'accroître l'appréciation de la nourriture dans la société. 

Plus de 27 000 enfants cultivent leurs propres légumes sur 665 sites dans des écoles d'agriculture, des écoles de culture arable ou des classes de légumes. Ils apprennent d'où vient la nourriture, combien de travail est nécessaire pour cultiver des légumes et l'importance de la nature comme base de la vie.
Nous soutenons ce grand projet afin que davantage de classes de terres arables puissent être créées !

Spendenbetrag :
500,- €

mars, 2020

Munich doit agir

L'alliance #muenchenmusshandeln s'est battue pour la justice climatique avec de nombreuses actions ces dernières semaines, entre autres pour un résultat électoral vert. Elle a atteint une large solidarité de la société civile : plus de 500 organisations ont uni leurs forces pour lutter pour un avenir digne d'être vécu !

Spendenbetrag :
700.- €

Archives du projet

septembre, 2021
  • Projet écologique

T2051MCC

Spendenbetrag :
2.300.– €

septembre, 2021
  • Projet social

Perlentor e.V.

Spendenbetrag :
700,– €

août, 2021
  • Projet écologique

rehab republic e.V.

Spendenbetrag :
1.000,-

août, 2021
  • Projet culturel

“Der Mensch als wässriges Wesen”

Spendenbetrag :
1.500,- € für alle Materialkosten

août, 2021
  • Projet social

Icoya e.V. „Listen to me“

Spendenbetrag :
1.500,- €

août, 2021
  • Projet social

BrückenBauen „Polizei und Geflüchtete im Dialog“

Spendenbetrag :
Getränkespenden für die Veranstaltungen

juillet, 2021
  • Projet social

Bullifreunde Ostalb

Spendenbetrag :
1.000,-

juillet, 2021
  • Projet culturel

C.O.N. SONANZA

Spendenbetrag :
500,- €

juin, 2021
  • Projet social

Lichtblick Seniorenhilfe e.V.

Spendenbetrag :
750,- €

juin, 2021
  • Projet écologique

BMT e.V., Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.

Spendenbetrag :
750,- €

fr_FRFrançais