Nachhaltigkeit

Der Klimawandel ist aktuell die größte Herausforderung für die Menschheit. Weltweit besteht inzwischen Einigkeit, dass wir diesen menschengemachten Klimawandel dringend begrenzen müssen.

Ein Gelingen der Emissionsminderungen hängt ganz wesentlich von dem freiwilligen und konsequenten Handeln aller Beteiligten in den Industrieländern ab. Wir sind bereit, Verantwortung für die Welt zu übernehmen, die wir unseren Kindern und Enkeln überlassen, und haben entsprechend gehandelt.
Damit war unser Unternehmen eines der ersten in unserer Branche, das seine kompletten Emissionen nach dem Kyoto-Protokoll freiwillig kompensiert hat.
Der CO2-Austoß von Aqua Monaco wird nach der Messung des Carbon Footprints zunächst durch Maßnahmen wie Einsatz von Öko-Strom reduziert. Im Anschluss wird der Ausstoß durch den Kauf von Zertifikaten der UN kompensiert.
Um gleich mehrere ökologische und soziale Missstände gleichzeitig in Angriff nehmen zu können, hat sich das Aqua Monaco Team für ein Gold Standard Klimaschutzprojekt in Indien entschieden. Das Projekt ermöglicht den Betrieb einer 20MW Biomasseanlage und schafft vor Ort Arbeitsplätze und Aufklärung. Profitieren soll von der Stromversorgung vor allem die umliegende Bevölkerung, für die Strom keine selbstverständliche Leistung darstellt.
Als erneuerbare Energiequelle werden biogene Reststoffe, vor allem auf Basis von gebrauchten Reisschalen, verwendet. Da Biomasse ein CO2-neutraler Energieträger ist, entstehen durch die Produktion von Biogas faktisch keine CO2-Emissionen. Zudem wird durch die Bereitstellung von Strom aus Biomasse, Strom aus klimaschädlichen Energieträgern, wie zum Beispiel Kohlestrom, zunehmend verdrängt.

Lokal unterstützen wir das Bündnis ‚München muss handeln‘. Die Bündnispartner stellten sich von Anfang an hinter die Fridays for Future und fordern in München die Umsetzung konkreter Klimaschutzmaßnahmen, die dringend notwendig sind, um die Ziele des Klimaabkommens von Paris zu erreichen. 

Weiter unterstützen wir mit unserer Initiative Good Monaco lokale Projekte aus den Bereichen Kultur, Soziales und Ökologie. Transparenz ist uns hierbei sehr wichtig, daher ist der monatlich gespendete Betrag genau auf unserer Website einzusehen.

Wir verzichten auf Plastikflaschen – alle unsere Produkte werden in Mehrweg-Glasflaschen abgefüllt.

de_DEDeutsch